Kompetenzzentrum Nutztiere STS mit Kontrolldienst STS

Schlachthofaudits

Zuständigkeit

Für wen und für welche Tierarten führt der Kontrolldienst STS die Schlachthofaudits durch?

Auftrag Coop: Schweine, Kälber, Poulets, Kaninchen, Rinder

Auftrag IP-SUISSE: Schweine, Rinder, Kälber, Schafe, Poulets

Auftrag Migros Genossenschaftsbund: Rinder

Auftrag Bio Suisse: Rinder

Auftrag KAGfreiland: Rinder

Auftrag Lidl Terra Natura: Schweine

Auftrag Demeter

Anforderungen

Welche Anforderungen hat der Kontrolldienst STS bei den Schlachthofaudits?

Anders als bei den Tierhaltungs- und Tiertransportkontrollen hat der Kontrolldienst STS gegenüber den Schlachtbetrieben keine Sanktionierungsmöglichkeiten. Deshalb setzen wir mit unserem Auditierungsangebot in erster Linie auf das Aufzeigen von Stärken und Schwächen jedes einzelnen Schlachtbetriebes und auf intensiven Kontakt zum Umsetzen tierschützerischer Verbesserungen sowohl beim Gesamtkonzept eines jeden Schlachtbetriebes als auch bei den kleinen aber wichtigen Details.

Kontrolle

Wer finanziert die Auditierung der Schlachthöfe?

Während die Abgeltung der Audits selber durch die obengenannten auftraggebenden Vertragspartnern oder den Schlachtbetrieben direkt erfolgt, werden die aus Tierschutzsicht wichtigen Nachbesprechungen aus Mitteln des STS finanziert.

Was wurde durch die Schlachthofaudits erreicht?

Praktisch alle Schlachtbetriebe haben aufgrund unserer Audits und unserer Hinweise deutliche
Verbesserungen umgesetzt, welche zum Teil auch mit substanziellen Investitionen verbunden waren. Hier wurden grosse Schritte zugunsten des Tierschutzes unternommen.
Es bestehen zurzeit Zusammenarbeiten zwischen dem Kontrolldienst STS und 15 mittleren und grossen Schlachtbetrieben in der Schweiz sowie direkte Kontakte zu weiteren Schlachthöfen im In- und Ausland.

Login